Präventionsbeauftragte
         
Sina Pfister 0160/7765986
sina.pfister@gmx.de
 
Was macht eine Präventionsbeauftragte?

Wir haben uns vor einiger Zeit entschieden uns aktiv gegen Dinge wie sexuellen Missbrauch, Gewalt, Drogen, Alkoholmissbrauch, Diskriminierung und Mobbing zu positionieren. Gerade ein Sportverein ist quasi ein Spiegelbild der Gesellschaft und kann daher auch nicht ausschließen mit diesen Themen in irgendeiner Weise konfrontiert zu werden. Daher haben wir unseren Leitfaden zur sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung erstellt, um einerseits unseren Trainern und Verantwortlichen eine gewisse Orientierungshilfe zu geben und sie für eventuelle Problemfälle zu sensibilisieren, andererseits aber auch nach außen zu zeigen, dass wir uns um diese in der Gesellschaft meist tabuisierten Themen kümmern und nicht nur zuschauen wollen. Dazu finden auch immer wieder Veranstaltungen und Infoabende statt, um von Experten Informationen und Tipps zu bekommen, wie man solche Vorfälle verhindern kann bzw. ihnen begegnen sollte.

Um unseren Mitgliedern (v.a. den Kindern und Jugendlichen, aber natürlich auch den Trainern) auch in weniger großem Rahmen oder auch in einem persönlichen Gespräch die ein oder andere Information geben bzw. an geeignete Hilfestellen verweisen zu können, haben wir den Posten der Präventionsbeauftragten geschaffen. Hier kann sich jede(r) Hilfesuchende (ob nun direkt betroffen oder einfach zur Information) vertrauensvoll hinwenden und es wird versucht zu helfen oder zumindest an eine geeignete Stelle zu verweisen.